Immobilien-News

Wir kümmern uns regelmäßig darum, unsere Kunden und Interessenten auf dem neuesten Stand der Dinge zu halten.

LG München I: Mietpreisbremse gilt in Bayern nicht

Die Mietpreisbremsenverordnung, in der die Gebiete definiert sind, für die die Mietpreisbremse gelten soll, sei wegen eines Formfehlers unwirksam.

Rauchwarnmelder bis zum 31.12.2017

Eigentümer bzw. Vermieter haben noch bis zum 31.12.2017 Zeit.

Verkäufer muss über Baupläne des Nachbarn informieren

Verschweigt der Verkäufer es, verletzt er seine Aufklärungspflicht und es kann zum Anspruch auf Schadenersatz kommen.

Mietwohnungsmarkt München - Steigerung um 5,5%

Im ersten Halbjahr 2017 werden im Durchschnitt 17,20 €/m² für eine Wohnung verlangt. Dies ist eine Steigerung um 5,5 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016.

Landgericht Berlin hält Mietpreisbremse für verfassungswidrig

Die Mietpreisbremse ist nach Meinung des Landgerichtes Berlin verfassungswidrig.

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach – nicht immer wertsteigernd

In der Regel wird das Vorhandensein einer Photovoltaik-Anlage als wertsteigerndes Merkmal des Objektes eingestuft. Im Einzelfall kann sich eine Photovoltaik-Anlage jedoch auch als wertmindernd erweisen.

Falsches Baujahr im Notarvertrag berechtigt zum Rücktritt vom Kaufvertrag

BHG-Urteil: Wohnfläche kann nicht einfach bestritten werden

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied in einem Urteil vom 31.05.2017, dass Mieter konkrete Angaben machten müssen, wenn sie die Angabe der Wohnfläche durch den Vermieter nicht akzeptieren wollen. Laut BGH reicht es nicht aus, die Wohnfläche lediglich zu bestreiten.

Berufszugangsregelung für Makler und Verwalter beschlossen

Gestern verabschiedete der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler, leider ohne den Sachkundenachweis.

Mündliche Vereinbarung auch bei Schriftformklausel wirksam

Die Vertragsparteien eines Gewerbemietvertrages können trotzt einer formularmäßigen qualifizierten Schriftformklausel auch mündlich oder stillschweigend Vertragsänderungen vereinbaren.

Altersgerecht Wohnen & Umbauen

ImmoBarrierefrei-Expertin berät zum barrierefreien Wohnen & Umbauen

Neues Bauvertragsrecht vom Bundestag beschlossen

Die Reform des Bauvertragsrechts hat den Bundestag passiert. Die Reform sieht neue Regelungen im Werkvertragsrecht vor. Außerdem enthält das Gesetz eine wichtige Änderung bei der Gewährleistung für mangelhaftes Material. Nun muss noch der Bundesrat über das Gesetz abstimmen. Die Neuregelung soll ab 2018 gelten.

Privatleute halten Immobilien für attraktive Investition

Die Deutschen würden ihr Geld am liebsten in Immobilien stecken.

Eigentümerversammlung - Verlassen muss nicht rechtsmissbräuchlich sein

Pro und contra für Smart-Home-Technologien

Jeder Vierte füchtet Hackerangriffe aufs eigene Heim

IVD fordert Erlass der Grunderwerbsteuer

Der Branchenverband IVD fordert einen Erlass der Grunderwerbsteuer beim Kauf von selbst genutzten Wohneigentum.

Eigenbedarf – Vermieterfreundliches BGH-Urteil

Mit Urteil vom 14.12.2016 hat der BGH die Zulässigkeit von Eigenbedarfskündigungen durch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und damit seine Urteile vom 27.06.2007 und 23.11.2011 bestätigt. Danach dürfen Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts nicht schlechter gestellt werden, als Mitglieder einer einfachen Vermietermehrheit (z.B. Ehepaar).

Mieter wird Eigentümer

Rechte aus Mietverhältnis erlöschen

Kindergeld als staatlicher Bauzuschuss in Sicht?

Der seit Jahren bestehende Bauboom in Deutschland durch Konjunktur und niedriger Zinsen begünstigt, weckt bei etlichen Familien den Wunsch zum Wohneigentum. Doch für viele sind die hohen Immobilienpreise einfach unerschwinglich geworden. Jetzt wird an Immobilienkäufer gedacht.

Zweite Mietrechtsnovelle steckt fest

Weitere Änderungen am Mietrecht vor der Bundestagswahl werden immer unwahrscheinlicher. Der Bundestags-Rechtsausschuss hat es mit den Stimmen der großen Koalition abgelehnt, die Bundesregierung zur Vorlage einer zweiten Mietrechtsnovelle aufzufordern. Die Linksfraktion hatte dies beantragt.

Bundeskabinett macht Sachkundenachweis für Makler und Verwalter zur Pflicht

Immobilienmakler müssen künftig einen Sachkundenachweis erwerben, so der Beschluss des Bundeskabinetts. Das Dokument soll nach einer Prüfung durch die Industrie- und Handelskammern ausgestellt werden. Auch Wohnungseigentumsverwalter benötigen künftig einen Sachkundenachweis – und zusätzlich verpflichtend eine Berufshaftpflichtversicherung. Vor Inkrafttreten muss das Gesetz noch vom Bundestag beschlossen werden.

Unter ein Prozent: Zinssatz für zehnjährige Baukredite so tief wie nie

Laut Stiftung Warentest liegen die Zinsen für zehnjährige Baukredite auf einem Rekordtief. Einige Baukredite werden bereits mit unter ein Prozent Zinsen angeboten.

Geschosswohnungsbau nimmt zu, Selbstnutzer haben Nachsehen

Die Analyse der Baugenehmigungszahlen zeigt, dass die Bautätigkeit im Bereich der Geschosswohnungen seit 2010 um 106 Prozent gestiegen ist, während der Eigenheimbau zurückbleibt. Der Anteil der selbstgenutzten Objekte legte lediglich um 31 Prozent zu. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von LBS Research.

30,4 Prozent mehr Baugenehmigungen von Wohnungen im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum

In Deutschland wurden im 1. Halbjahr 2016 30,4 Prozent bzw. rund 42.700 mehr Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt als im 1. Halbjahr 2015, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte.

Mehr Einkommen, mehr Fläche

Die Mieten in Deutschland steigen zwar, aber weniger stark als die Einkommen. Deshalb können sich die Deutschen immer mehr Wohnfläche leisten – selbst in einigen Metropolen. Das zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer neuen Studie.

IVD: Gesetzgeber muss bei Umsetzung der Kreditrichtlinie nachbessern

Der Immobilienverband IVD fordert den Gesetzgeber dringend auf, bei der Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie in nationales Recht nachzubessern. Aus Sicht des IVD stellt die Neuregelung eine verfassungswidrige Altersdiskriminierung dar, weil Menschen, die über 60 Jahre alt sind, keinen Kredit mehr bekommen.

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip erfolglos

Das Bestellerprinzip ist verfassungsmäßig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Demnach muss auch weiterhin derjenige die Maklerprovision zahlen, der den Makler mit der Wohnungsvermittlung beauftragt.

Neues Steuergesetz: Sonderabschreibung für Mietwohnungsbau gestoppt

Zu früh gefreut heißt es für viele Bauwillige, die auf die neue Sonderabschreibung für Mietwohnungen gehofft hatten. Union und SPD haben das laufende Gesetzgebungsverfahren gestoppt bzw. auf Eis gelegt.

Neue Regeln zur Immobilienfinanzierung in Kraft

Das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie ist in Kraft getreten. Mit dem Gesetz soll unter anderem der Verbraucherschutz bei der Vergabe von Immobilienkrediten gestärkt werden.

Pflegeimmobilien als sichere Kapitalanlage

Pflegeimmobilien sind eine zunehmend beliebte Form der Investition in die eigene Altersvorsorge. Zu zehn guten Gründen, in eine Pflegeimmobilie zu investieren.

Ärger um Mietpreisbremse

Haus- und Grundbesitzverein geht dagegen vor Gericht

Bundesjustizministerium plant Mietpreismanipulationsgesetz

Der Gesetzgeber will die Mieten einfrieren in dem er die ortsübliche Vergleichsmiete durch Änderung der Berechnungsmethode nach unten manipuliert.

Neue Sonderabschreibungen für den Wohnungsbau

Bundeskabinet beschließt Sonderabschreibungen zur Förderung des Mietwohnungsbaus

Vermittlung von Immobiliendarlehen ist ab März erlaubnispflichtig

Neue Erlaubnis für die Vermittlung von Immobiliendarlehen

Immobilienfinanzierung – Verschärfung der Kreditprüfung

Anwendung der „Wohnimmobilienkreditlinie“ der EU auch in Deutschland

BGH zu Immobilienkauf: Was nicht im Vertrag steht, ist nicht vereinbart

Nur was notariell beurkundet ist, ist beim Immobilienkauf als Beschaffenheit vereinbart.

BGH: Tatsächliche Wohnungsgröße bei Mieterhöhungen maßgeblich

Mieterhöhungsverlangen müssen sich künftig immer an der tatsächlichen (und nicht an der im Mietvertrag vereinbarten) Wohnungsgröße orientieren. Ist eine Wohnung größer als es im Mietvertrag steht, darf der Vermieter zwar die Miete erhöhen. Das aber nur unter Berücksichtigung der Kappungsgrenze, entschied der BGH.

EnergieBonusBayern - Bayern fördert energetische Sanierung

Das 10.000-Häuser-Programm

Sieg für die Bankenlobby

Bankkunden mit Immobilienkrediten konnten in den vergangenen Jahren von einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung profitieren. Die Bundesregierung will nun die Banken vor kostspieligen Widerrufen schützen - zulasten vieler privater Kreditnehmer.

EnEV-Abmahnung gegen Makler abgeschmettert

Makler droht nach Ansicht des Landgerichts Gießens kein Ungemach, wenn im Inserat von den nach § 16aEnEV vorgesehenen Angaben aus dem Energieausweise welche fehlen.

Bauherren-Schutzbund und Institut für Bauforschung Hannover mit neuer Analyse zur Bauqualität

Qualitätsaufschwung beim privaten Hausbau nicht in Sicht Mängelaufkommen bei privaten Bauvorhaben um zehn Prozent gestiegen 20 Baumängel durchschnittlich bei jedem neu errichteten Haus Anforderungen an Planung und fachgerechte Bauausführung steigen Baubegleitende Qualitätskontrollen helfen Bauqualität zu sichern

Bayern beschließt Mietpreisbremse

Kurz nach Berlin, Hamburg und NRW hat nun auch Bayern eine Mietpreisbremsenverordnung erlassen. Sie gilt ab 1. August 2015 in 144 bayerischen Städten und Gemeinden.

Mietpreisbremsenverordnungen auf dem Vormarsch

Kurz nach Berlin erlassen auch Hamburg und Nordrhein-Westfalen eine Mietpreisbremsenverordnung. Sie gilt in gesamt Hamburg bzw. in 22 nordrhein-westfälischen Städten jeweils ab dem 1. Juli 2015. Auch weitere Bundesländer möchten noch kurzfristig eine solche Verordnung erlassen.

Absenkung der Kappungsgrenze durch Bayerischen Verfassungsgerichtshof bestätigt - 16.06.2015

Die Herabsetzung der Kappungsgrenze stelle keinen Eingriff in das Eigentumsgrundrecht der Vermieter dar, der verfassungsrechtlich nicht gerechtfertigt sei.

Unwirksamkeit von formularmäßigen Quotenabgeltungsklauseln in Wohnungsmietverträgen

Mit seinem Urteil vom 18. März 2015 (VIII ZR 242/13) hat der BGH für Wohnraummietverhältnisse entschieden, dass formularvertraglich getroffene Quotenabgeltungsklauseln nach § 307 Abs. 1, Satz 2 BGB wegen unangemessener Benachteiligung des Mieters unwirksam sind.

Mietspiegel für München 2015

Am 12. März 2015 wurde der qualifizierte Mietspiegel für München veröffentlicht.

Maklerrecht - Reservieren gegen Entgelt ist unwirksam

Eine formularmäßige entgeltliche Reservierungsvereinbarung zwischen Makler und Kaufinteressent benachteiligt den Kaufinteressenten unangemessen und ist daher unwirksam. Quelle: AG Charlottenburg, Urteil vom 2. April 2015, Az. 235 C 33/15

Grunderwerbsteuer kann auch für Baukosten fällig werden

Wer ein unbebautes Grundstück kauft und mit dem Verkäufer die Errichtung eines Rohbaus auf dem Grundstück vereinbart, muss auch für Baukosten, die durch Ausbauarbeiten entstehen, Grunderwerbsteuer bezahlen.

Mietspiegel gekippt

Folgen für die beschlossene Mietpreisbremse.

EnEV 2014 - Bei fehlenden Angaben droht Bußgeld

Energieausweis muss in Immobilienanzeigen aufgenommen werden

Mietpreisbremse und Bestellerprinzip: Gesetz gilt ab 01. Juni 2015

Wohnungspreise in München gestiegen

Bauschäden doppelt so teuer

Die durchschnittlichen Kosten für Bauschäden haben sich von 2002 bis 2013 verdoppelt.

Bundestag beschließt Mietpreisbremse und Bestellerprinzip

Der Bundestag hat heute, am 05.03.2015, die Mietpreisbremse bei Neuvermietungen und das Bestellerprinzip im Maklerrecht beschlossen.

Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück (Kaufpreisaufteilung)

Vorkaufsrecht vereiteln kann für Vermieter teuer werden

Bundesverfassungsgericht erklärt Erbschaftsteuerrecht für teils verfassungswidrig

Mit dem heute verkündeten Urteil hat das Bundesverfassungsgericht einzelne Paragrafen des Erbschaftsteuer‑ und Schenkungsteuergesetzes für verfassungswidrig erklärt.