Immobilien-News

zurück zur Newsübersicht
23
Jun.´17

Berufszugangsregelung für Makler und Verwalter beschlossen

Gestern verabschiedete der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler, leider ohne den Sachkundenachweis.

Mit den Stimmen der Regierungskoalition wurde gestern das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler verabschiedet. Bereits am Mittwoch hatte der Wirtschaftsausschuss das Gesetz mehrheitlich mit den Stimmen der Koalition befürwortet.

Der noch im August 2016 vom Bundeskabinett beschlossene Sachkundenachweis wurde auf Betreiben der Unionsfraktion nicht in das Gesetz aufgenommen.

Neu im Gesetz vorgesehen ist nun neben einer Weiterbildungspflicht auch eine Informationsvorschrift über Qualifikation und Fortbildung des Verwalters. Die Erlaubnispflicht wurde auch auf den Mietverwalter ausgeweitet. Eigens hierfür wurde der Begriff des Wohnimmobilienverwalters eingeführt, der künftig die WEG- und die Mietverwaltung umfasst.

Es bleibt zu hoffen, dass der Sachkundenachweis in der nächsten Legislaturperiode doch noch eingeführt wird.

nächste News vorherige News