Immobilien-News

zurück zur Newsübersicht
27
Nov.´17

Verkäufer muss über Baupläne des Nachbarn informieren

Verkäufer muss über Baupläne des Nachbarn informieren

Fall: Käufer nahm Verkäuferin auf Schadenersatz Anspruch, weil ein halbes Jahr nach dem Erwerb einer Eigentumswohnung auf dem Nachbargrundstück ein mehrstöckiges Mehrfamilienhaus errichtet wurde, was die Verkäuferin wusste.
 
Die Richter urteilten in diesem Fall, dass auch die Allgemeinen Anspruchsgrundlagen für Schadenersatzansprüche anwendbar sind, soweit es um Umstände geht, die nicht dem Anwendungsbereich des Sachmängelgewährleistungsrechts unterfallen. Die Verkäuferin hätte den Kläger unaufgefordert über das geplante Bauvorhaben informieren müssen. Die Art und der Umfang einer geplanten Nachbarbebauung mit erheblichen Auswirkungen auf den Kaufgegenstand stellen wertbildende Faktoren außerhalb des Sachmängelgewährleistungsrechts dar.
 
Quelle: IZ 19.10.2017, Ausg. 42/2017 - LG Hamburg, Urteil vom 04. Juli 2017, Az: 326 O 193/15
nächste News vorherige News